„Kalter Grund“

von Eva Almstädt; Band 1

„Drei Leichen auf einem abgelegenen Hof und ein tödliches Geheimnis… Ein mysteriöser Dreifachmord auf einem Bauernhof versetzt die Bewohner eines holsteinischen Dorfes in Angst. Für Pia Korittki, neue Kommissarin bei der Lübecker Mordkommission, soll dieser Fall zu Bewährungsprobe werden. Als während der Ermittlungen ein sechzehnjähriges Mädchen spurlos verschwindet, wird die Zeit knapp. Und Pia erkennt, dass sich hinter der Fassade ländlicher Wohlanständigkeit abgrundtiefer Hass und verbotene Leidenschaften verbergen…“

Pia Korittki ist eine ehrgeizige Kriminalkommissarin und neu in der Mordkommission. Ihre neuen Kollegen machen es ihr nicht leicht und doch versucht sie zu zeigen was sie kann. Als sie mit ihrem Kollegen Marten Unruh zu einem Dreifachmord auf einem abgelegenen Hof beordert wird, sieht sie diesen Fall als ihre Chance ihren Kollegen zu zeigen, dass sie nicht nur für das Schreiben von Berichten gut ist. Die beiden beginnen auf ihre jeweilige eigene Art zu ermitteln und decken so manche Geheimnisse auf.

Mir hat das Buch gut gefallen. Pia Korittki ist eine selbstbewusste Kommissarin, die sich darüber ärgert von ihren Kollegen nicht ernst genommen und abgestempelt zu werden. Dadurch wird der Fall zu ihrem Fall, mit Hilfe dessen Aufklärung sie den anderen Beweisen möchte was sie kann. Mir war sie von Anfang an sympathisch, weil sie weiß, was sie will. Wenn sie sich unwohl fühlt, schwitzt sie stark, wodurch sie nahbar wirkt. Es geht sicherlich vielen genauso. Ihren Kollegen Unruh lernt man nur durch Beschreibungen aus Pias Sicht kennen. Da sie ihm gegenüber ein wenig distanziert eingestellt ist, verspürt man auch beim Lesen diese Distanz ein wenig und er wirkt dem Leser nicht nahbar. Während der Handlung lernen sich die beiden besser kennen, was sich auch auf das Verhältnis auswirkt. Die Handlung war gut strukturiert, sodass man den Ermittlungskenntnissen folgen konnte. Das Setting war so beschrieben, dass man es sich gut vorstellen kann. Insgesamt ist dieser Krimi eher einer der „ruhigen“ Sorte, also er beinhaltet weniger brutal und blutig beschriebene Szenen. Der Krimi basiert eher auf der Ermittlungsarbeit und nicht den grausamen Details des Verbrechens. Meiner Meinung nach ein Buch, welches eher für Anfänger im Krimi-Genre geeignet ist, da es auch wesentlich brutalere Krimis gibt. Ich habe mich beim Lesen sehr wohlgefühlt und habe das Buch sehr schnell durchgelesen. Dennoch war es nicht spannender als andere Krimis, die ich bereits gelesen habe. Ich gebe 3 von 5 Sternen.

„Kalter Grund“ ist der erste Band der „Pia Korittki“-Reihe von Eva Almstädt. Das Buch erschien am 13.06.2014 im Bastei Lübbe Verlag, es hat 272 Seiten, kostet 11 € [D] und du kannst es unter der ISBN 978-3-404-17170-5 finden. Die Angaben beziehen sich auf das Taschenbuch (Kalter Grund | Buch (luebbe.de)).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.