„Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter“

von Sarah J. Maas; Band 3

Da dies ein Fortsetzungsband ist, bitte ich dich, wegen der Gefahr von Spoilern, zuerst die vorhergehenden Bände zu lesen.

„Ein gefährliches Doppelspiel. Ein Krieg, der das Reich der Fae bedroht. Und eine unsterbliche Liebe.

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein riskantes Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Doch während der Krieg immer näher rückt, ist es Feyres Herz, das sich dem größten Kampf stellen muss…“

Feyre übernimmt nach dem tragischen Ende in Band 2 Spionagearbeiten am Frühlingshof, um mehr über Tamlin und dessen Beweggründe herauszufinden. Dabei spielt sie ein gefährliches Doppelspiel. Gleichzeitig rückt die Bedrohung aus Hybern immer näher. Der Hof der Nacht sucht nach einem Weg, den König von Hybern aufzuhalten und bekommt dabei auch unerwartete Hilfe.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da Feyres Entwicklung von der schüchternen jungen Frau im ersten Band zur selbstbewussten Kämpferin jetzt sehr interessant und schön zu begleiten war. Ihre Charakterentwicklung hat mir sehr viel Spaß beim Lesen bereitet. Außerdem mochte ich, dass Feyres Schwestern eine besondere Rolle innehatten und dadurch ab und zu im Mittelpunkt standen. Die Grundkonflikte und Konflikte, die sich im Laufe der Geschichte entwickelt haben, sorgten die ganze Zeit über für ein spannendes Leseerlebnis. Zudem lernt man Rhysand und sein Gefolge noch besser kennen und auch lieben – natürlich unter der Voraussetzung, dass man schon eine gewisse Sympathie den Charakteren gegenüber hatte. Ich habe Rhys, Azriel, Cassian, Mor und Amren jedenfalls sehr in mein Herz geschlossen. Dadurch waren die letzten circa 200 Seiten für mich eine Achterbahn der Gefühle. Denn es ist so viel passiert. Vor allem das Geständnis von Mor gegenüber Feyre hat mich sehr überrascht, aber ich fand es unglaublich schön und ich muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat, wie diese Thematik in die Geschichte insgesamt integriert war und auch an diesem Punkt aufgelöst wurde. Kurz vor dem Ende sind noch ein paar Dinge passiert, die mein Herz in tausend Stücke zerrissen haben und es dann kurz danach wieder Stück für Stück zusammengesetzt wurde. An diesen Textstellen habe ich ein paar mehr Tränen geweint. Ich habe gebangt, hatte zwischendurch auch Angst, dass das Ende nicht gut wird und gleichzeitig Hoffnung, dass alles gut wird. Du merkst bestimmt, es war für mich wirklich ein Wirbelsturm aus Emotionen. Gut gelungen fand ich außerdem die Charakterentwicklung von Tamlin. Mehr möchte ich nicht sagen, wobei man das, was ich ausdrücken möchte auch gut selbst erkennen kann, wenn man Band 1 und Band 2 schon gelesen hat. Ich finde es einfach unglaublich krass, wie Sarah J. Maas diese Charakterentwicklung eingebaut hat. Mittlerweile mag ich Tamlin überhaupt nicht mehr, was nach Band 1 ganz anders war. Insgesamt war die Geschichte witzig, romantisch, sexy und unglaublich spannend. Irgendwann konnte ich gar nicht mehr aufhören und habe bis spät in die Nacht gelesen. Das Buch vermittelt auf eine angenehme Art, dass es wichtig ist, hinter seinen Werten, Träumen und Zielen zu stehen, manchmal aber auch Kompromisse notwendig sind. Vor allem richtet sich die Aufmerksamkeit aber auch auf die Wichtigkeit von Familie und Freunden, wobei hier aufgezeigt wird, dass die engsten Freunde mehr Familie sein können als die biologische/leibliche Familie. Ich merke gerade, dass ich das gar nicht so schön ausdrücken kann, wie ich will. Ich hoffe du verstehst dennoch, was ich meine. Der Schreibstil war emotionsgeladen und wortreich. Es gab sowohl ausschweifende, detailreiche Passagen als auch kurzweilige. Insgesamt hat er gut zur Geschichte gepasst und ich bin gut damit zurechtgekommen. Ich freue mich schon auf den vierten Band! Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

„Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter“ ist der dritte Band der „Das Reich der sieben Höfe“-Reihe von Sarah J. Maas. Das Buch erschien 2020 als Taschenbuch im dtv Verlag (engl. Original erschien 2017), hat 745 Seiten, kostet 13,95€ [D] und du kannst es unter der ISBN 978-3-423-71888-2 finden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.