„2 Seelen – Das erste Buch der Unsterblichkeit“

von Rose Snow; Band 1

„Zwei Seelen. Ein Schicksal.

Als drei geheimnisvolle junge Männer in ihr Haus ziehen, wird Kelas Leben noch verwirrender als ohnehin schon. Schließlich spricht sie seit Kurzem mit dem Geist ihres verstorbenen Großvaters, erhält rätselhafte Briefe und sieht Dinge, die es gar nicht geben sollte. Besonders einer der neuen Mitbewohner, der unnahbare Nero, bringt Kelas Herz völlig durcheinander. Dabei hat sie keine Ahnung, wer er wirklich ist und was er vor ihr verbirgt: Sie ist längst teil eines ewigen Spieles um Leben und Tod – und Nero ist nicht nur mächtig und unsterblich, sondern auch für immer an eine andere gebunden…

Kela kämpft mit dem Verlust ihrer Mutter und nun auch mit dem ihres Opas. Doch dann taucht plötzlich ihr toter Opa als Geist auf und bittet sie um Hilfe. Kela ist verwirrt. Nur sie kann den Geist ihres Opas sehen. Ihr Bruder Brandon nicht. Dann ziehen auch noch die undurchsichtigen Typen Nero, Todd und Jerome ein, die Kelas Welt schon bald gehörig auf den Kopf stellen.

Ich muss zugeben, dass ich dieses Buch spontan gekauft habe, da ich es noch mit Signatur in einer Buchhandlung gefunden habe. Es steht zwar schon seit es von Rose Snow angekündigt wurde auf meiner Wunschliste, weil ich einfach alles von den beiden lese, aber bisher hatte es einfach noch nicht den Weg in mein Regal gefunden. Ich habe dann auch direkt begonnen es zu lesen und ich muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Ich mochte Kela, da sie in ihrem Leben schon viel Schlimmes erlebt hat, aber trotzdem noch nicht aufgegeben hat. Sie ist echt stark. Zudem hat ihre Art mit ihren Verlusten umzugehen gezeigt, dass Trauer sich sehr unterschiedlich äußert, und ich fand es sehr schön wie dieses Thema behandelt wurde. Da Kela selbst ziemlich unwissend ist, was ihre neue Lebenssituation betrifft, begleitet man sie auf der Suche nach Informationen. Das fand ich auch sehr schön, weil sie sich dabei immer öfter zugetraut hat, ihre Meinung zu äußern, wenn die anderen sie einfach umgangen haben. Sie wächst während der Geschichte und wird selbstbewusster. Nero ist ein Charakter, den ich schon von Anfang an mochte, obwohl er sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Er ist teilweise echt mies zu Kela und anderen Charakteren. Aber ich mag es, wenn ein Charakter eher abweisend ist, weil ich dann immer sehr neugierig bin, woran das liegt. Das erzeugt meiner Meinung nach immer so eine angenehme Grundspannung. Zudem habe ich das Fantasy Element sehr gemocht, da es für Bücher von Rose Snow etwas Neues war. Zuviel möchte ich nicht verraten, weil es meiner Meinung nach zu viel wegnimmt. In der Geschichte gab es verschiedene Konflikte, die Spannung erzeugt haben. Dadurch hatte ich viel Spaß beim Lesen. Außerdem hat mir sehr gut gefallen, dass sich der romantische Aspekt mehr so nebenbei entwickelt hat und eher im Hintergrund stattfand. Ab und zu rutschte dieser auch mal in den Vordergrund, aber nicht so sehr, wie bei anderen Büchern. Insgesamt mochte ich das Buch sehr. Es hat mir spannende und angenehme Lesestunden bereitet und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ich gebe 5 von 5 Sterne.

„2 Seelen das erste Buch der Unsterblichkeit“ ist der erste Band einer neuen Dilogie von Rose Snow. Das Buch erschien 2022 im Ravensburger Verlag. Es hat 467 Seiten (ohne Danksagung und Leseprobe), kostet 18,99€ [D] und du findest es unter der ISBN 978-3-473-40211-3.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.