„Love & Olives“

von Jenna Evans Welch; Band 3 der Love & other drugs Reihe

Es folgt der englische Klappentext, da es das Buch leider bisher nur auf Englisch gibt. Darunter findest du aber eine Zusammenfassung von mir auf Deutsch. Die Rezi ist auch auf Deutsch.

„Liv Varanakis doesn’t have a lot of fond memories of her father, which makes sense—he fled to Greece when she was only eight. What Liv does remember, though, is their shared love for Greek myths and the lost city of Atlantis. So when Liv suddenly receives a postcard from her father explaining that National Geographic is funding a documentary about his theories on Atlantis—and will she fly out to Greece and help?—Liv jumps at the opportunity. But when she arrives to gorgeous Santorini, things are a little…awkward. There are so many questions, so many emotions that flood to the surface after seeing her father for the first time in years. And yet Liv doesn’t want their past to get in the way of a possible reconciliation. She also definitely doesn’t want Theo—her father’s charismatic so-called “protégé”—to witness her struggle. And that means diving into all that Santorini has to offer—the beautiful sunsets, the turquoise water, the hidden caves, and the delicious cuisine. But not everything on the Greek island is as perfect as it seems. Because as Liv slowly begins to discover, her father may not have invited her to Greece for Atlantis, but for something much more important.“

Klappentext, englisch

Olive wird von ihrem Vater gebeten, nach Santorini zu reisen. Sie ist davon nicht begeistert, da er, als sie gerade einmal acht Jahre alt war, einfach abgehauen ist und sie nur mit schmerzhaften Erinnerungen an ihre gemeinsame Liebe zur versunkenen Stadt Atlantis zurückgelassen hat. Jetzt soll sie zu ihm fliegen und ihm bei einer Doku helfen, denn er glaubt, Atlantis endlich gefunden zu haben. Sie fliegt, in der Hoffnung ihrem Vater dadurch wieder näher zu kommen und lernt, dass er sie wahrscheinlich aus einem ganz anderen Grund hergeholt hat.

Oh mein Gott. Ich habe die Geschichte wirklich sehr geliebt. Liv ist nicht begeistert, nach Jahren des Nichtsehens ihrem Vater gegenüberzutreten, doch ihre Mutter zwingt sie quasi dazu. Ich konnte Liv total verstehen. Ihr Vater ist abgehauen, hat sie zurückgelassen und sich nicht mehr gemeldet. Sie hat gelernt dies zu akzeptieren und hinter sich zu lassen und jetzt soll sie plötzlich alleine nach Santorini und ihn besuchen? Ihr Angst, Nervosität und Abneigung konnte ich nachvollziehen. Ich fand es echt gut gelungen wie ihre Emotionen und Gefühle, ihr innerer Konflikt in dieser Geschichte hervorgehoben wurde. Obwohl sie anfangs ziemlich von negativen Gedanken und Gefühlen beeinflusst ist, wandelt sich dies im Laufe der Geschichte. Sie ist in Griechenland, auf Santorini, natürlich ist da kein Platz für Negativität. Oh man, ich habe so Fernweh nach Griechenland bekommen. Ich liebe das Land einfach. Die Landschaft, das Meer, die Architektur und das Essen. Ich habe es wirklich genossen, mit Liv in Santorini zu sein. Und eines kann ich dir sagen: Ich muss auch mal nach Santorini! Die Grundidee, dass Liv ihren Vater bei den letzten Schritten der Entdeckung Atlantis´ unterstützen soll, fand ich toll. Liv ist davon nicht begeistert, denn diesen Teil, ihre Faszination für die versunkene Stadt hat sie, seit ihr Vater abgehauen ist, ganz tief in sich begraben. Livs Vater ist davon, überzeugt Atlantis entdeckt zu haben und sein Traum ist es, durch eine Dokumentation, die bei National Geografics ausgestrahlt werden soll, Aufmerksamkeit für seine Theorie zu bekommen. Liv hilft ihm mit Theo, einem Jungen in ihrem Alter, der mit Livs Vater befreundet ist, diese Doku zu drehen. Theo sprüht nur so vor Energie und ist ein Gute-Laune-am-Morgen-Typ. Ich mochte ihn sehr. Während ihrer Zeit auf Santorini lernt Liv ihren Vater besser kennen und auch das ihre Version der Vergangenheit nicht die komplette Wahrheit ist. Außerdem wird ein schwieriges Thema gegen Ende der Geschichte behandelt, zumindest meiner Meinung nach. Ich will das Thema gar nicht benennen, weil sonst der Reiz der Geschichte verloren geht. Wenn es Themen gibt, die dich triggern und du dieses Buch lesen wollen würdest, schreib mir doch einfach einen Kommentar, dann antworte ich dort, um was es geht. Ich fand den Umgang mit dem Thema sehr angenehm, musste aber auch ein paar Tränchen loswerden, da es doch sehr emotional war. Insgesamt kann ich nur noch hinzufügen, dass mir auch die Auflösung des Grundkonflikts, der sich vor allem im Inneren von Liv abspielt, gut gefallen hat. Das Buch gibt es so weit ich weiß nur auf Englisch, es lässt sich aber gut lesen. Ich bin selbst nicht sehr gut in Englisch, hatte aber keine Probleme mit der Verständlichkeit. Ich habe nur ein Wort nachschauen müssen, den Rest konnte ich mir durch den Kontext erschließen. Das Buch eignet sich also gut für Einsteiger in englischsprachige Lektüre. Zum Schreibstil kann ich außerdem hinzufügen, dass er sehr angenehm und nicht ausschweifend war, trotzdem war es mir an manchen Stellen etwas zu lang. Die Kapitel beginnen alle mit einem Punkt einer Liste. Ich hab auch erst ziemlich am Ende herausgefunden, was es damit auf sich hat, hätte es aber eigentlich schon auf den ersten paar Seiten verstehen können. Diese Kapitelanfänge könnten deshalb ein wenig verwirrend sein. Ich kann dir dieses Buch ans Herz legen, wenn du eine einfache englischsprachige Lektüre, eine locker leichte Geschichte suchst oder einfach Fernweh nach Griechenland hast. Oder dich vielleicht auch für den Atlantis-Mythos interessierst. Ich liebe Jenna Evans Welch´s „Love & other Drugs“ Reihe und würde gerne mehr von ihr lesen. Ich bin jetzt mal am Recherchieren, was es noch so von ihr gibt. Hoffentlich mehr…🙈. Ich gebe 4,5 von 5 Sterne.

„Love & Olives“ von Jenna Evans Welch erschien 2020 Simon & Schuster. Es hat 500 Seiten (ohne Danksagung und Nachwort), kostet 18,99$ [US] und du kannst es unter der ISBN 978-1-5344-4883-4 finden. Über Thalia: Love & Olives von Jenna Evans Welch – Gebundene Ausgabe – 978-1-5344-4883-4 | Thalia.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.