„Her Wish so Dark“

von Jennifer Benkau; Band 1 der „Das Reich der Schatten“-Dilogie

„In dieser Welt werden Wünsche wahr. Und nichts könnte schlimmer sein.

Hüte dich vor dem dunklen Lord! Wie alle Bewohner des Fürstentums Nemija kennt Laire dieses ungeschriebene Gesetz. Denn seit jeher wird ihre Heimat vom grausamen Lord der Schatten heimgesucht, der Menschen in sein verfluchtes Reich entführt. Als Laires Verlobter ihm zum Opfer fällt, bleibt ihr keine Wahl: Sie muss vor dem Thron des Lords um Gnade bitten. Doch in seinem Reich herrscht eine wilde, ungezähmte Magie, die selbst die dunkelsten Wünsche erfüllt – mit tödlichen Folgen. Will Laire überleben, braucht sie ausgerechnet die Hilfe des einen Menschen, den sie nie wiedersehen wollte: Alaric, der ihr Herz in tausend Stücke gerissen hat…“

Laire ist fest entschlossen ihren Verlobten zu retten. Sie macht sich auf den Weg in das gefährliche Reich der Schatten. An ihrer Seite ist Alaric, den sie gelernt hat zu vergessen. Ihre gemeinsame Zeit liegt in der Vergangenheit und Laire will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Doch sie benötigt seine Hilfe und so ganz scheint ihr Herz ihn nicht vergessen zu haben. Ihr Herz gehört doch eigentlich ihrem Verlobten?

Laire war für mich eine starke Protagonistin, die zunächst ziemlich kalt und abweisend gewirkt hat. Nach und nach habe ich jedoch mehr Zugang zu ihr bekommen, unter anderem deshalb, weil man immer mehr Einblicke in ihre Gefühlswelt bekommen hat. Ich fand es toll, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven geschrieben war, denn so hat man tiefe Eindrücke der Gedanken der jeweiligen Charaktere bekommen. Auch die Geschehnisse wurden so aus anderen Blickwinkeln berichtet, sodass man insgesamt einen größeren Überblick hatte. Mir hat der Weltenaufbau sehr gut gefallen, obwohl ich mir noch ein wenig mehr Einblicke in die jeweils anderen Landteile gewünscht hätte. Vielleicht bekomme ich diesen Einblick durch „One True Queen“. Diese Dilogie spielt in derselben Welt. Das Magiesystem war sehr interessant. Es gibt verschiedene Fähigkeiten, wobei man nicht viel über diese erfährt. Auch hier hätte ich mir ein bisschen mehr Informationen gewünscht, dennoch hat mir das, was ich bekommen habe, für das Verständnis der Handlung gereicht. Obwohl das Buch so dick ist, hatte ich nie das Gefühl, dass sich die Geschichte zieht und man Passagen hätte kürzen können. Für mich hat die Länge, die Spannung usw. gepasst und ich hatte viel Spaß beim Lesen. Gegen Ende kamen dann plötzlich einige Plot Twists, die mich umgehauen haben. Ich musste das Buch kurz schließen und darüber nachdenken, bzw. es meinen Freund erklären. Ich bin einfach nicht mehr klargekommen. Den zweiten Band muss ich unbedingt so zeitnah wie möglich hinterherschieben. Damit ich noch in der Geschichte drin bin. Das Buch war spannend, hat mich überrascht und gut unterhalten. Ich mochte die Geschichte sehr. Und sie hat super zu dem düsteren, dunklen Regenwetter gepasst. Ich fand es richtig gemütlich das Buch Anfang Herbst zu lesen. Ich gebe 5/5 Sterne.

„Das Reich der Schatten – Her Wish so Dark“ von Jennifer Benkau erschien 2021 im Ravensburger Verlag. Das Buch hat 536 Seiten, kostet 19,99€ [D] und du kannst es unter der ISBN 978-3-473-40198-7 finden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: